2016-07-31-10.45.34.jpg.jpg

Aufstand im Käsekuchenland: Der regierende Russische Zupfkuchen wurde von einem tollkühnen Nektarinen-Mascarpone-Kuchen mit Kalorien bombardiert und um ein Haar vom Thron gestoßen. Man einigte sich: fortan gibt es einen Sommer- und einen Winterkönig der Käsekuchen…

wp-image-1705230478jpg.jpg

Mit Zuckererbsen kann man ganz hervorragend Curry machen. Fertig in 30 min! Perfekt für den Feierabend. Mein Spezial-Basmatireis kriegt dazu ein Stückchen Butter untergerührt, ihr werdet es lieben. Wir wissen ja seit Julia Child (oder schon immer): zuviel Butter gibt’s nicht.

wp-image-289559881jpg.jpg

Basilikum im Tomatensalat? Eh klar.

Frischer Oregano? Schon seltener.

Zitronenverbene? Nie gehört.

Wenn euch das auch so geht, solltet ihr weiterlesen…

wp-image-1424569854jpg.jpg

Dieses Zucchini-Risotto ist so einfach zu kochen, dass man sich währenddessen getrost anderen Dingen widmen kann. Zum Beispiel: Weißwein trinken und sich die letzten drei Jahre seines Lebens erzählen.

wp-image-542561002jpg.jpg

Spontane Premiere: Sitze auf meinem Balkon und tippe erstmals einen Beitrag auf dem Smartphone, weil dieser Salat absolut teilenswert ist und keinen Aufschub duldet.

eierlikoer-blechkuchen-mit-himbeeren-zoom

Eigentlich sollte dieser Kuchen ein Eierlikör-Marmor-Kastenkuchen werden. Eigentlich wollte ich schon vor Monaten mal wieder bloggen. Nichts kommt, wie man es plant – doch die Lust auf Süßes, auf die ist Verlass. Ein fluffiges Kuchenrezept und ein kleiner Bericht zur Frankfurter Buchmesse warten auf euch…

russischer-zupfkuchen (14)

Es gibt Kuchen – und es gibt Lieblingskuchen. Den einzig wahren Geburtstagskuchen, den Klassiker der Kindheit, den ein-Stück-geht-noch-Vernunftskiller. Bei mir ist das Russischer Zupfkuchen. Mittlerweile habe ich sogar eine vegane Variante im Repertoire, dieser hier ist allerdings ganz traditionell nach dem Rezept meiner Oma gebacken. Ein richtiger Familienklassiker!

salz-pfeffer-kokosnuss-buttermilch-pancakes-3

Kleine Schwestern dürfen alles. Kleine Schwestern eifern den großen nach. Kleine Schwestern sind süß (der Teufel). Soweit die gängigen Klischees. Meine kleine Schwester ist vor allem eins – genauso koch- und backverrückt wie ich. Und wir lieben Frühstück!

bananenbrot-mit-kokosmehl (2)

Was habe ich gebastelt und probiert, bis dieses Bananenbrot endlich so schmeckte, wie es sollte! Mindestens viermal wurde es gebacken, mit unterschiedlichen Kokosmehl- und Zuckermengen, mit Ricotta, Milch und Joghurt. Voilà, nun kann ich euch endlich mein persönliches Killer-Rezept zur Bananenverwertung präsentieren!

pumpkin-spice-sirup3

Hallo ihr lieben Leser von Salz, Pfeffer, Kokosnuss! Ich darf heute einen Gastbeitrag auf Verenas Blog schreiben und freue mich sehr darüber! Denn Verena fand meinen selbstgemachten Pumpkin Spice Syrup mitteilungswürdig. Für die Herbst- und Winterzeit ist dieser Sirup nicht nur ein Must-have, ihr könnt ihn auch toll verschenken!

spinat-ziegenkäse-omelett2

Schnell ein Essen… nichts leichter als das! Omelett ist das perfekte Sonntagsfrühstück für mich: ein bisschen besonders, nach Lust und Laune mit verschiedenen Zutaten variierbar und dabei total unkompliziert. In 15 min auf dem Tisch, das geht immer!

weizen-tortillas_selbst-gemacht_06

Heute gibt’s eine kleine Bildergeschichte… Die Entstehung von selbst gemachten Weizentortillas. Das Rezept habe ich bei Chrissi gesehen und musste es einfach ausprobieren, um gewisse Quinoa-Balls (Danke für die Inspiration an Elisabeth *nach Wien rüberwink*) darin einzurollen. Hat 1a funktioniert! Tortillas werden ab sofort nie mehr gekauft.

karamellisierter_chicoree_04

Chicorée ist euch zu bitter? Mir schmeckt er roh auch nur manchmal, wenn ich gerade Lust darauf habe. Ähnlich wie bei Fenchel. Da aber fast alle gemüsigen Dinge besser schmecken, nachdem sie karamellisiert wurden, habe ich mir heute nach der Arbeit kurzerhand drei Chicorée Knospen (Salate? Köpfe? Wie nennt man das korrekt?) in die Pfanne […]

cala-gonone_sardinien_08

Arrampicare a Cala Gonone! Heute haben die Wolken über München alle Schleusen geöffnet und der Regen prasselt seit Stunden melodiös ans Fenster. Eigentlich hätte ich mein aktuelles Buch am liebsten den ganzen Tag nicht aus den Händen gelegt. Ich lese gerade „Dear Life“, eine Kurzgeschichtensammlung von Alice Munro, der kanadischen Nobelpreis-Lady. Die englische Originalfassung ist klasse […]

karotten-kokos-salat-03

Gähnende Leere im Kühlschrank, Blick ins Gemüsefach, da liegt ein Pfund Karotten. In solchen Situationen gähne ich entweder a) zurück, oder mache b) den Karottensalat von Micha. Leider war kein Sesam im Haus, also habe ich mich von meinen geliebten Kokosflocken inspirieren lassen. Wem beim Gedanken an Rosinen im Salat der Atem stockt, tja…

sommerlicher-quinoa-salat-02

Man hört sich ja so einiges an als Vegetarierin. Zu wenig Eiweiß, zu viele Kohlenhydrate. Müdigkeit und Abgeschlagenheit? Bestimmt Eisenmangel. Und wenn nicht das Eisen fehlt, dann Vitamin B12. Ohne den Zeigefinger zu erheben möchte ich behaupten: Mit ausgewogener, gemüselastiger Ernährung feit si da gar nix, wie die Ur-Münchnerin, die ich nicht bin, sagen würde. […]

cashew-paranuss-cookies_02

Wahnsinn, schon wieder ein Jahr ‚rum. Und ihr lest immer noch mit, ist das zu glauben! Es gab ja doch so manche Durststrecke, als meine Prioritäten kurzfristig anders gesetzt wurden, aber ganz aufgegeben habe ich {und ihr^^} doch nie. Ich freue mich total, dass mein kleiner Foodblog immer noch existiert und habe heute statt verunglückten […]

kartoffelstampf-mit-gartenerbsen_02

Als Kind habe ich es total geliebt, mit dem Opa Erbsen auszupulen. Seit ich zum Studieren in die Großstadt gezogen bin, kann ich die Freuden des großen Gemüsegartens zu Hause nicht mehr so oft genießen. Umso schöner ist es, wenn nach einem Besuch von meinen Eltern Gemüse aus dem Garten bei mir einzieht.

erdbeer-rhabarber-kokos-kekse_3

Das Rhabarber- und Erdbeerfieber hat mich voll gepackt. Nach diesem Rhabarberkuchen musste ich gleich das nächste Rezept ausprobieren. Bei Micha habe ich die Kombo Erdbeer-Rhabarber-KOKOS gesehen und war sofort begeistert. Das Originalrezept wiederum stammt von Nina über Persis von Keks unterwegs. Die Kekse haben das Potenzial zum Mini-Blogbuster, wenn ihr mich fragt!

rhabarberkuchen_barbara-kocht_10

Des einen Freud, des anderen Leid im Frühsommer: Rhabarberrezepte auf allen Kanälen! Ich für meinen Teil bin großer Rhabarber-Fan und füge den unzähligen Rezepten, die momentan so kursieren, liebend gern noch eins hinzu. Warum ihr gerade diesen Rhabarberkuchen unbedingt ausprobieren müsst? Zweimal gebacken innerhalb von drei Tagen, in knapp 1,5 Stunden fertig {inkl. Backzeit!}, supersaftig […]

03_gnocchi-rucola-pesto

Hallo Freunde der Sonne! Ich mache es kurz: Gnocchi sind das ideale Soulfood, wenn es irgendwo zwickt. In meinem Fall zwickt nämlich gerade der Rücken… Zum Glück hatte ich einen lieben Küchenhelfer, der mir Kartoffelpressen, Teigkneten und sonstige Handgriffe abgenommen hat, *danke*.

22_südfrankreich

Sonne und Lavendel, Brombeeren und Kletterfelsen. Die Reise geht weiter! Nächster Halt: Les Rhône-Alpes. Genauer gesagt die 200-Seelen Gemeinde Gigors-et-Lozeron, ein wunderschönes Fleckchen Erde im Départment Drôme. Zu verdanken habe ich diese Entdeckung einer wahren Schatztruhe an Kletterfelsen und Natur einer großartigen Blogger-Kollegin. Und einem Glas voll Müsli.

01_einstand

Die Zeit verfliegt momentan so schnell, eigentlich müssten mir die Ohren permanent schlackern. Bin ich wirklich schon fast einen Monat im neuen Job? Ist echt schon wieder Ostern? Pfingsten? Weihnachten?! Okay, nach der ersten Aufregung ist mittlerweile ein klein wenig Routine im Arbeitsleben eingekehrt. Perfekt, um meinen Einstand zu planen.

01_apfel-zimt-schnecken

Da schreibe ich euch noch, wie gut das Fasten klappt und BÄM, schon platzt die zuckerfreie Seifenblase. Am Wochenende durfte ich an einem piekfeinen Dinner teilnehmen und was soll ich sagen: Die Nachspeise hat mich hinterrücks niedergestreckt. Serviert wurde eine Dessertschale voll herrlicher Crème brûlée, getoppt mit grasgrünem Minzsorbet im knackigen Karamellschälchen. Noch Fragen?!

09_tessin

Ticino, tanto bello!   Tessin – Ticino. Fast schon Italien. Die nächste Etappe meiner Reise führte in den südöstlichsten Kanton der Schweiz. Kaum runter vom Segelboot ging es rein in den VW-Bus Richtung Lago Maggiore. Den Kofferraum teilten sich dabei Kletterequipment und Kochausrüstung in ziemlich gleichem Verhältnis. Resträume wurden mit Gewürzen und allen erdenklichen Müslizutaten […]

zuckerfreie-mandelmuffins1

Schönen Montagabend ihr Lieben! Habt ihr die Zeitumstellung gut hinter euch gebracht? Für die geklaute Stunde hat uns das fantastische Wetter ordentlich entschädigt, finde ich. Und wo könnte man das besser genießen, als draußen in der Natur! Ich war natürlich am Fels unterwegs und da geht ja bekanntlich nix – ihr ahnt es bereits – […]

06-kroatien

Eigentlich wollte ich mit dieser kleinen Urlaubs-Fotostrecke an die allgemeine Hochstimmung der letzten Sonnenwoche anknüpfen. Pustekuchen! Nach dem sonntäglichen Tatortabend wütete draußen ein nasskalter Schneeregenschauer und ich war mittendrin. Mit dem Fahrrad. Von wegen Frühlingsanfang!! Da hilft auf die Schnelle nur eine Tasse dampfender „Schietwetter-Tee“ von Lebensbaum. Und die Erinnerung an entspannte Tage am Meer.

03_schwarztee-cupcakes

Die wunderbare Juli feiert Bloggeburtstag und wünscht sich vegane Cupcakes. Aber nicht irgendwelche Cupcakes, ohh nein! In bester TV-Showaholic-Manier soll die Lieblingsserie verbacken werden. Challenge accepted! Wir schauen: The Mentalist. Spezialität des Tages: Schwarztee-Cupcakes mit Zitronen-Frosting.

02_picknick-im-gruenen

…im Zweifelsfall die Braut. Der Herbst ist längst da, trotzdem werde ich euch eine kleine Sommergeschichte unterjubeln. Eine liebe Freundin hat im August geheiratet und wie sich das gehört, musste ein angemessener Junggesellinnenabschied her: Ein Wochenende, acht Frauen, eine Berghütte. Moment, da war doch was?!

04_ofenblumenkohl

Schon länger geistert dieser feine Blumenkohl durch die Blogs, höchste Zeit selbst den Ofen anzuwerfen. Höchste Zeit auch für ein Lebenszeichen von mir, die Bilanz der letzten Wochen lautet: Vier Länder im Septämber. Wer sich jetzt Sorgen macht, ob ich der deutschen Sprache überhaupt noch mächtig bin, dem sei versichert: Grüezi, tutto bene, pas de […]

wp-image-1348363253jpg.jpg

Die Muffin-Classics Blaubeer & Schoko, vereint in einem Papierförmchen. Mehr braucht’s nicht. Außer vielleicht einen Milchkaffee. Schönes Wochenende allerseits!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 336 Followern an