Kokos-Sesam Shake mit Vanilleeis

Das Wetter am Tag der Deutschen Einheit war grandios, zumindest bei uns im Süden. Die fast-sommerlichen Temperaturen passten ideal zu einem Shake-Experiment mit der restlichen Tahina-Creme. Eine frische Kokosnuss lag auch zu Hause. Wie man die ohne viel Mühe aufkriegt, muss ich demnächst unbedingt posten. Bye bye Frustration und kaputtes Küchengerät! Aber dazu später. Bevor ich das frische Kokosnussfleisch rasple, schäle ich mit einem scharfen Messer die braune äußere Haut ab {die bleibt auch nach dem Auslösen aus der harten Schale mit dran}. Man könnte sie zwar mit essen, aber sie schmeckt recht holzig und auch sonst nach nicht viel. Und wer nicht weiß, was Tahina überhaupt ist oder wie man es verwendet, der kann hier und da nachlesen.

Den ersten Shake-Versuch fand ich zufriedenstellend, geschmacklich ist er definitiv etwas besonderes. Die Sesampaste verleiht dem ziemlich süßen Shake eine leicht herbe Note, was ich persönlich sehr lecker finde. Wer sonst aber kein Fan von Fruchtfleisch im Orangensaft ist, wird auch mit Kokosraspeln auf der Zunge nicht glücklich. Beim nächsten Mal ersetze ich Milch und Kokosraspel vielleicht durch Kokosmilch – oder beschaffe mir einen Mixer, der das kann. ;)

Zutaten für 1 Portion

2 Kugeln Vanilleeis | 1 EL Tahina | 1 TL Honig | 2 TL frische Kokosraspeln | 200ml Soja- oder Hafermilch

Zubereitung

Alles in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer ordentlich pürieren und schaumig schlagen. Geht bestimmt auch mit dem Zerkleinerer-Aufsatz der Küchenmaschine. Wer einen sehr dickflüssigen Shake haben mag, nimmt einfach etwas weniger Milch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: