Chili non Carne mit dunklem Bier, Kakao & Kaffee

Hui, was haben denn Bier, Kakao und Kaffee in einem Chili verloren?! Ganz einfach, sie machen es herrlich dunkel, würzig und sämig. Die Idee, Hackfleisch durch Räuchertofu zu ersetzen finde ich genial, danke an Regina von Muc.Veg! Grundsätzlich bin ich gegen falsche Grammatik, aber seien wir ehrlich: Chili sin Carne klingt deutlich weniger sexy. ;)

Die Gewürzmischung hat es in sich: Chili, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Kakao, Salz, Pfeffer, brauner Zucker. Vielleicht schrecken euch die vielen Zutaten im ersten Moment ab, aber es lohnt sich garantiert! Ein vergleichbares vegetarisches Chili habe ich noch nie gegessen, es schmeckt zum Reinsetzen würzig/fruchtig/scharf… Wenn ein Rezept außerdem als Sieger des ‚Statewide Chili Championship‘ in Texas hervorgeht, kann es nur gut sein. Und dort weiß man, wie man Chili kocht! {< USA KULINARISCH}

Räuchertofu habe ich für dieses Gericht zum aller ersten Mal gekauft und werde es garantiert wieder tun – er schmeckt mir viel besser als die Natur-Variante. Als Chili habe ich eine Red Jalapeño verwendet und die war SEHR scharf {meine arme Nase, die ich in grenzenlosem Leichtsinn gekratzt habe} … Wer am Wochenende mal zwei Stunden Zeit erübrigen kann, ran an den Herd! Bei der langen Garzeit kann man nebenbei noch ein schnelles Maisbrot in den Ofen schieben, das neutralisiert die Schärfe des Chili ganz wunderbar und saugt den letzten Rest Sauce auf.

Zutaten für 2-3 Portionen

2 EL Sonnenblumenöl | 1 rote Zwiebel, gewürfelt | 1 rote Paprika, fein gewürfelt | 2 Knoblauchzehen, zerdrückt | 200g Räuchertofu {z.B. von Taifun}, grob geraspelt | 400g stückige Tomaten aus der Dose | 1 Dose Kidneybohnen, Abtropfgewicht 250g | 200g Mais | 70ml Espresso | 150ml dunkles Bier | 150ml Gemüsebrühe | 2 EL Tomatenmark | 1 Red Jalapeño, fein gehackt | ½ TL Chilipulver | 1 EL brauner Rohrzucker | 1 TL Kakaopulver, schwach entölt {z.B. von Naturata} | 1 TL getrockneter Oregano | ½ TL gem. Koriander | ½ TL gem. Kreuzkümmel | 1 TL Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel 5 min glasig dünsten. Räuchertofu dazu und kurz mitbraten, bis er leicht am Topfboden ansetzt. Mit Brühe ablöschen und Bratensatz mit dem Holzlöffel lösen. Alle Zutaten außer Kidneybohnen und Chili hinzufügen und gut umrühren. Langsam an die richtige Menge Chili herantasten, nachschärfen geht immer. Die Schärfe entfaltet sich während der lange Garzeit erst so richtig. Bei geringer Hitze 90min köcheln lassen, öfter umrühren, damit nichts anbrennt. Dann die Bohnen in den Topf geben. Weitere 30min köcheln lassen, evtl. etwas weitere Brühe oder Bier für die optimale Konsistenz zufügen. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver abschmecken. Das Chili verträgt lange Kochzeiten und mehrfaches Aufwärmen ohne Probleme, es wird dadurch sogar noch runder im Geschmack. Ideal für die nächste Party.

Inspiration: {USA KULINARISCH}

Advertisements

2 Kommentare

  1. Maria Böhm · · Antwort

    Trotz anfänglicher Skepsis einiger männlicher Esser,hat prima geschmeckt!

  2. Hallo Maria,
    das freu mich sehr, danke!! Schöne Feiertage und frohes Fest wünsche ich dir und allen männlichen Essern. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: