Vegane Pancakes mit Kompott

Morgenstimmung. Es ist noch dunkel, mein Wecker spielt I Still Remember von Bloc Party und Platzregen prasselt auf’s Dachfenster. Ich krieche in die Küche, gähnend, denn ich habe gestern leichtsinnig jemanden ein Pancake-Frühstück versprochen. Mit selbstgemachtem Zwetschgenkompott. Und weil ich gern experimentiere, versuche ich mich an einer vegane Pancake-Variante. Ein tolles Rezept habe ich auf Vegan und lecker gefunden und das Resultat hat mich echt von den Socken gehauen! Ein verschlafener Herr P. konnte keinen Unterschied zu ’normalen‘ Pancakes ausmachen und war sehr positiv überrascht. Das Rezept reicht für zwei Hungrige zum Frühstück, die gerne sehr satt werden. Oder für Vier als Snack/Dessert.

Sojamilch war gerade keine zur Hand, ich habe sie durch Hafermilch ersetzt. Die stockt zwar nicht so gut mit dem Limettensaft {Buttermilchersatz}, der Geschmack und die Konsistenz der Pancakes werden aber genauso gut. Speisestärke war ebenfalls keine da, also habe ich das Kompott kurzerhand mit 1 TL hellem Dinkelmehl + 1 EL Wasser {glattgerührt} etwas eingedickt. Ich war schon leicht skeptisch, angesichts der vielen Änderungen im Rezept, aber es klappte wunderbar. Die Pancakes wurden formschön, fluffig, lecker und stehen dem Original für meinen Geschmack in nichts nach!

Das Zwetschgenkompott ist ne tolle Alternative zum Ahornsirup, vor allem weil ich neulich frische Zwetschgen entsteint und eingefroren habe. Die konnte ich direkt aus dem Gefrierbeutel in den Topf werfen und sich selbst überlassen, spart morgens enorm viel Zeit. :)

Zutaten für 12 Pancakes

Pancakes:  150g Dinkelmehl hell | 2 gehäufte EL zarte Haferflocken | 150ml Hafermilch | Saft ½ Limette | 50ml Wasser | 1 EL Sonnenblumenöl | 1 EL brauner Rohrzucker | 1 Bio-Vanillezucker | 1 Prise Salz | 1 TL Weinstein-Backpulver | ¼ TL Natron | etwas Öl zum Auspinseln der Pfanne

Kompott:  500g Zwetschgen, entsteint {tiefgefroren geht auch} | 1 Bio-Vanillezucker | 1 TL brauner Rohrzucker | ½ TL Zimt | 50ml Wasser | 1 TL Speisestärke + 1 EL Wasser, verrührt

Zubereitung

Hafermilch mit Limettensaft verrühren, kurz stehen lassen. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Zwetschgen in einem Topf mit Vanillezucker, Rohrzucker, Wasser und Zimt aufkochen und bei kleiner Hitze vor sich hin köcheln lassen. Die geflockte Hafermilch mit Öl und Wasser verrühren und zur Mehlmischung schütten. Mit dem Schneebesen schnell und gründlich zur einem glatten Teig rühren. Aber Vorsicht, Teig nicht überstrapazieren. Kurz ruhen lassen.

In der Zwischenzeit etwas Öl in eine Antihaft-Pfanne träufeln und mit einem Stück Küchenrolle am Pfannenboden verteilen. So ist alles benetzt aber nicht unnötig fettig. Auf mittlere bis kleine Flamme stellen, sonst verbrennen die Pancakes und sind innen noch teigig, jeder Herd ist da anders. Zwischendurch das Kompott mal wieder umrühren. Ob die Pfanne heißt genug ist, mit ein paar Tropfen Teig testen: Es soll nicht wild brutzeln sodern leicht zischen. Pro Pancake knapp 2 EL Teig in die Pfanne geben, bei mir hatten drei Stück nebeneinander Platz. Einige Minuten auf einer Seite braten lassen, bis sich kleine Löcher in der Oberfläche bilden und der Teig den nassen Glanz verliert. Wenden und fertig braten. Im 100 Grad heißen Ofen auf einem Teller gestapelt warm halten. Kompott mit Speisestärke andicken und über die Pancakes gießen. Und der Tag kann los gehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: