Sajtos rúd {magyar konyha}

Ein weiteres Rezept aus der ungarischen Schublade. Lange ist es her, seit ich diese Dinger zum letzten Mal geknuspert habe. Ich erinnere mich noch sehr genau – völlig übernächtigt wache ich eines Nachmittags auf und selbstgemachte Käsestangen duften aus dem Backofen… Danke Kati für dieses Katerfrühstück!

Dieser Snack schmeckt wunderbar mürbe und so herrlich nach Käääse. Geräucherter Scamorza funktioniert als Ersatz für den ungarischen Räucherkäse könnte ich mir vorstellen. Die Herstellung ist mit etwas Aufwand und Sauerei auf der Arbeitsfläche verbunden, lohnt sich aber auf jeden Fall. Seit ich dieses Rezept kenne, mag ich die Stangen aus dem Laden gar nicht mehr knabbern. Leider hat nicht jeder gemütliche Herbstabend die nötige Vorlaufzeit. Der Vorabend meistens auch nicht. Eigentlich wären die Käsestangen nämlich toll vorzubereiten… Die untenstehende Menge liefert einen schönen Teller voll Sajtos rúd.

Hozzávalók {Zutaten}

200 g Weizenmehl | 150 g kalte Butter, gewürfelt | 1½ TL Salz | 3 EL Sauerrahm | 100 g Emmentaler, gerieben | 30 g ungarischer Räucherkäse {parenyica sajt}, gerieben | 1 Ei, verquirlt

Elkészítés {Zubereitung}

In einer Schüssel Mehl, Salz und die Hälfte vom Käse mischen, mit der Butter zu einem bröseligen Teil verarbeiten. Anschließend Sauerrahm dazu geben und solange kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Dann für 30 min in den Kühlschrank packen und schon mal den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den gekühlten Teig zu einer kleinfingerdicken Platte ausrollen, mit Ei bepinseln und restlichen Käse darüber streuen. In Stangen schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nach Sicht goldbraun-knusprig backen.

Jó étvágyat! {An Guadn.}

Großproduktion von Käsestangen für die Geburtstagsfeier… :)

6 Kommentare

  1. Schnell Freunde eingeladen und die Dinger nachgebacken ;)

    Sieht lecker aus! Sehr sogar :-p

    *marco

    1. Jep, ich hatte die Käsestangen bei meinem letzten Geburtstag als Snack auf dem Tisch und extra die doppelte Menge gemacht…. hätte aber eher die dreifache sein sollen ;)

  2. DAS wäre was für Frau Dorothee! :-) Sind schon so gut wie nachgemacht. Dann habe ich meine Schoki, und Frau Dorothee ihre Käsestangen…

  3. Hehe, bei uns zu Hause ist das genau umgekehrt, da bin ich die ‚Süße’… Freue mich, zu Frau Dorothees Glück beitragen zu können. :)

  4. mataicooking · · Antwort

    Knackig, gschmackig, gut. Danke für die tolle, (einfache), raffinierte, Ideee,
    your . . .matai

    1. Gern geschehen! Besser als Knabberzeug mit Käse schmeckt nur selbstgemachtes Knabberzeug mit Käse… ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: