Spaghetti mit Linsen, Tomatensauce und Knoblauch

Kennt noch wer das Kochduell auf Vox, bei dem Team Paprika gegen Team Tomate angetreten ist? Habe das früher oft geschaut, weniger wegen des kulinarischen Niveaus, sondern weil die Kandidaten mit ihrem 10€ Einkaufsbudget oft herrlich absurde Lebensmittelkombinationen  zusammen stellten. Der Profikoch in jedem Team musste dann Schadensbegrenzung machen. ;)

Heute fühlte ich mich ein wenig an die Sendung erinnert, als ich so gar keine Lust auf Einkaufen hatte und deshalb mein Mittagsessen aus einem fast leeren Vorratsschrank zusammen bauen musste. Die Ausbeute war nicht besonders vielversprechend, aber Hunger ist bekanntlich der beste Koch. So wurde aus Spaghetti, Linsen, Passata, Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und Zitrone am Ende ein leckeres Gericht für kalte Tage. Die Zitronen-Note war interessant, sollte aber mit Vorsicht dosiert werden…

Im Kochduell-Alter konnte man mich mit Linsen in die Flucht jagen, heute liebe ich sie in allen Formen und Farben. Zu Pasta habe ich sie trotzdem heute zum ersten Mal gegessen und werde es bestimmt wieder tun!

Zutaten für 2 Hungrige

250g Vollkorn-Spaghetti | 100g Linsen {bei mir: Bio-Linsen, grün und braun} | 1 EL Butter | 1 EL Dinkelmehl | 100ml Milch | 400ml Tomaten-Passata | 2 Knoblauchzehen | Saft einer ½ Zitrone | 1 cm frischer Ingwer, geschält | 1 TL Gemüsebrühpulver | 1-2 TL Gute-Laune-Gewürzblütenmischung {von Sonnentor, alternativ Oregano+Thymian} | 1 TL Vollrohrzucker | ein paar Spritzer Sojasauce {am liebsten traditionell gebraute Shoyu} | Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle | 2 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

Linsen abspülen und in reichlich sprudelndem Wasser bissfest kochen. Durch ein Sieb abgießen. Knoblauch abziehen und mit dem Messer zerdrücken, Ingwer in dicke Scheiben schneiden, die man später wieder rausfischen kann. Damit die Tomatensauce schön dick wird mache ich eine Mehlschwitze als Basis: In einem kleineren Topf bei mittlerer Hitze Butter zerlaufen lassen. Mehl darüberstäuben und mit einem Schneebesen kräftig rühren. 3 min unter ständigem Rühren anschwitzen, dann Milch und Passata dazu. Immer fleißig weiter den Schneebesen schwingen, dann gibt’s keine Klümpchen. Die Linsen zusammen mit Knoblauch, Ingwer, Gewürzen, Zitrone und Zucker dazu geben und 10 min köcheln lassen. Genauso lange brauchen auch die Spaghetti um bissfest zu werden. Ingwerscheiben in der Sauce suchen und entfernen. Linsen mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit Spaghetti und Schnittlauch anrichten. Super für kalte Tage!

7 Kommentare

  1. Hhmm… na das nenne ich mal kreativ! Ich mag Linsen eigentlich ganz gerne (vor allem als indisches Dal genossen), koche aber leider viel zu selten damit. Und trotzdem findet sich immer ein Säckchen Linsen als Reserve in meiner Vorratskammer :) dein Rezept wäre da durchaus mal nachkochenswert…

  2. Also ich war immer für Team Paprika :)
    Achja …. fast hätte ichs vergessen, ich hab den Rest der Sauce aufgefuttert. :D Tja sowas passiert, wenn der Mitbewohner ein Gespür für gute Küche hat ;) …JAMMI
    kann ich nur weiterempfehlen!

  3. Kochduell hab ich nie gesehen (obwohl ich ganz bestimmt älter bin als Du :-) ).Linsen und Pasta (also Spätzle) kenne ich aus dem Schwäbischen, fand ich erst schrecklich – und nun mag ich es. Spaghetti mit Linsen-Bolognese sind bei uns ein Renner.

  4. Ganz lecker!!
    Das erinnert mich gerade an ein Gericht, das ich glatt vergessen hatte.
    Linsenbolognese. Geht ganz ähnlich wird halt anders gewürzt.
    Lieben Danke fürs Erinnern. Deine Linsen bringe ich demnächst auf den Tisch :)
    Wer
    W
    Werde

  5. Sorry..der Quatsch da unten. Dein Kommentarfeld öffnet sich bei mir nicht. Ich kann nur vier Zeilen schreiben dann ist Schluss. Anscheinend kann man weiterschreiben…sieht halt nix mehr.
    :)

  6. …oberlecker angerichtet, diese Spaghetti. Vor allem diese weiße Schale kommt mir sehr bekannt vor. Bei dir kann das Auge wirklich mitessen…

  7. @ marco: Linsen hat mein Vorratsschrank immer parat, Dal finde ich nämlich auch ganz großartig! Aber du hast recht, sie könnten durchaus öfter zum Einsatz kommen…

    @ Philip: Team Paprika ftw!!

    @ magentratzerl: Linsen und Spätzle, das klingt auch lecker! Da ich ursprünglich aus bayrisch-Schwaben {Nähe Augsburg} stamme, kommen Spätzle bei uns regelmäßig auf den Tisch…

    @ Sybille: Würdest du mir deine Bolognese-Würzmischung verraten? Hätte Lust, das beim nächsten Mal auszuprobieren… Und wegen dem Kommentarfeld: Kenne das Problem, manchmal öffnet es sich nicht. Dann helfen die Pfeiltasten deiner Tastatur, um den „verschluckten“ Text sichtbar zu machen.

    @ Paps: Die weitgereiste Schale ist mittlerweile mein Lieblingsstück, danke nochmal… <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: