MittwochsBox #14: Quinoa-Gemüse-Puffer mit Dip

02_quinoa-gemuesepuffer

Zwei Premieren mit einer Klappe: Zum ersten Mal was mit Quinoa {sprich: ‚kinwa} gekocht und damit gleich bei der MittwochsBox mitgemacht. Quinoa, das glutenfreie Pseudogetreide, ist eine super Grundlage für Gemüsepuffer. Auch kalt sind die noch zum Anbeißen. Leider gibt’s kein Foto mit Box – erst denken, dann essen. Klappt bei mir selten.^^

„UN-Generalsekretär Ban Ki Moon erklärte 2013 zum „Jahr der Quinoa“. Die Pflanze soll aufgrund ihrer spezifischen Vorteile helfen, den Hunger auf der Welt, gerade in Zeiten des Klimawandels, zu bekämpfen“ {Wikipedia}

Na dann hoffen wir mal das beste…. Zum ersten Mal über den Weg gelaufen ist mir Quinoa letzten Sommer. Vor allem amerikanische Blogs verwenden die kleinen, getreideähnlichen Samen gern für Salate, Aufläufe, etc. Ursprünglich kommen sie aus Südamerika, genau wie Amaranth oder Chia. Mittlerweile ist Quinoa auch hier in aller Munde. Die liebe Mone von leckerbox sammelt diese Woche Gerichte rund um die kleinen Körnchen. Da trifft es sich gut, dass mir meine Mama vor kurzem einen Packen Quinoa inklusive Rezept mitgegeben hat.

Der erste Testlauf fand am Wochenende statt, nach einem langen Bouldervormittag brauchte der Körper dringend was Feines mit ordentlich Nährstoffen drin, um den Akku wieder aufzuladen. Vegane Gummibärchen sind auf Dauer keine Lösung. :) In weiser Voraussicht wurden mehr Puffer als nötig fabriziert, um sie bei Gelegenheit in eine Box für unterwegs zu packen…

[edit: Okay, ich bin einen Tag zu früh dran… Asche auf mein Haupt… Aber gewisse Zeitfenster sollte man nicht ungenutzt vorbeiziehen lassen. Mein Zeitgefühl ist sowieso dahin. Welcher Wochentag ist heute? – Diplomtag! Achso, danke. ]

Zutaten für ca. 15 Puffer

Puffer  200g Quinoa | 500ml Gemüsebrühe | 2 mittelgroße Karotten | 1 Petersilienwurzel | ½ Stange Lauch | 1-2 Knoblauchzehen | 1 Schalotte | frische Meerrettichwurzel | 30g Parmesan am Stück | 2 Bio-Eier | 2 EL Speisestärke | je 1 handvoll frisches Basilikum, Thymian, Rosmarin {oder auch Schnittlauch, Kerbel, alles worauf ihr Lust habt. Getrocknet geht’s zur Not auch, dann je 1 TL} | Olivenöl | Salz | schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Dip  ½ Packung Frischkäse | 2 EL Leinöl | 100g Feta | 1 EL Bärlauchpesto {oder anderes Pesto oder frische Kräuter oder Paprikapulver+Chili…}

Zubereitung

Einen kleinen Topf mit Gemüsebrühe zum Kochen aufsetzen, Quinoa darin 15 min leicht sprudelnd kochen, dann Herd ausschalten und noch 10 min ziehen lassen. Öfter mal umrühren, damit nichts am Boden anhaftet. Beiseite stellen, darf ruhig abkühlen. Karotten und Petersilienwurzel schälen und in eine Schüssel raspeln. Meerrettich ein Stück weit schälen und je nach Schärfevorliebe mit der feinen Reibe dazu raspeln. Parmesan fein reiben.

Schalotte und Knoblauch fein hacken, Lauch halbieren und in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die drei kurz anbraten. Eier mit Stärke verquirlen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Kräuter grob hacken. Nun kommt der Spaß: Eine große Schüssel holen und ALLES einfach zusammen mischen. Mit Salz, Pfeffer, evtl. mehr Meerrettich abschmecken. In meiner Küche gern mit Hand und auch mal von Hand in den Mund. ;)

Etwas Olivenöl auf mittlerer Hitze heiß werden lassen, mit den Händen Küchlein formen und in die Pfanne gleiten lassen. So ungefähr zwei-drei Minuten von jeder Seite braten, dann sind die Puffer goldbraun und heiß auf den Dip: Dazu Frischkäse mit Leinöl {oder jedem anderen guten Öl} und einem Schuss Wasser glattrühren, Feta dazubröseln und gut mischen. Nach Lust und Laune weitere Geschmackszutaten unterrühren, bei mir besagtes Bärlauchpesto. Auch gut, um es am nächsten Tag nochmal einzupacken, zum Beispiel in die Mittwochsbox.

01_quinoa-gemuesepuffer

9 Kommentare

  1. Mittwochs-Box :) Wollte ich unlängst auch schon mal mitmachen! Allerdings hatte ich keine Box! Aber wie ich feststellen muss, schlagen wir uns mit den selben Problemen rum! Erst essen, dann denken, oder war’s umgekehrt? ;)

    Und schon wieder kocht jemand mit Quinoa! Während meinen Südamerika-Monaten habe ich das Zeugs schüsselweise in mich rein gefuttert!

    Wieder daheim hat’s bisher noch nie zum Nachkochen gereicht… typisch! Dein Rezept hier schaut aber echt so was von ver*** (böses Unwort) gut aus, ich komme meinem Ziel ein grosses Stückchen näher :)

    1. Wenn nur alle Probleme dieses Kaliber hätten… *seufz* first world problems. :p
      Ich beneide dich um deine Südamerika Erfahrung!! Irgendwann geht’s für mich auch dahin.
      Bis dahin beschränke ich mich auf südamerikanische Produkte in meiner Küche.
      Schönen Rest-Feiertag lieber Marco!

  2. Das sieht voll lecker aus! Komme gerade vom Yoga, und könnte auch noch was futtern, aber nein, ich gehe jetzt schlafen. Freue mich sehr das du mitgemacht hast.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    1. Sportlich sportlich die Dame und dann auch noch der Versuchung widerstanden, vorbildlichst! :)
      Bitte, gerne wieder, hauptsache ich finde zur nächsten Box ein geeignetes Zeitfenster…
      Liebe Grüße zurück!!

    2. Und ich scheine heute Morgen noch nicht ganz wach gewesen zu sein. Ich habe Dich in der Zusammenfassung vergessen. Ich korrigiere das mal eben…Sorry!

  3. Quinoa habe ich noch rumliegen – selber schuld. Aber nun habe ich ja eine Lösung; denn Puffer gehen immer.

    1. Puffer und Eis gehen immer. Oha, jetzt wo ich beides in einem Satz geschrieben habe, entstehen da ganz neue Gedanken in meinem Kopf….Basilikumeis zu Puffern? :D

  4. […] Verena von Salz, Pfeffer, Kokosnuss auf Ihrem Blog: Quinoa-Gemüse-Puffer […]

  5. […] Verena von Salz, Pfeffer, Kokosnuss auf Ihrem Blog: Quinoa-Gemüse-Puffer […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: