Frühlingstafel

01_einstand

Die Zeit verfliegt momentan so schnell, eigentlich müssten mir die Ohren permanent schlackern. Bin ich wirklich schon fast einen Monat im neuen Job? Ist echt schon wieder Ostern? Pfingsten? Weihnachten?! Okay, nach der ersten Aufregung ist mittlerweile ein klein wenig Routine im Arbeitsleben eingekehrt. Perfekt, um meinen Einstand zu planen.

02_einstand

Als Alternative zum Kuchen kam mir die Idee einer kleinen Brotzeit, zur Einstimmung auf’s Wochenende. Zuckerfrei reloaded. :)

Die Planung fing ganz harmlos an. Brotzeit, hmm… ja, Brezen natürlich… mit Gemüsesticks und selbstgemachtem Obatzda… klingt gut. Vielleicht noch ein frühlingshafter Frischekick… Radieschen-Kräuterquark? Mmhhh yes… Jetzt fehlt noch ein hübscher Farbtupfer… Guacamole wäre toll, die ist so schön grün… und als Kontrast dazu der knallpinke Rote-Beete-Aufstrich, den ich neulich bei Maria gesehen habe… ja, das wird gut. Bestimmt möchte jemand eine Nachspeise… super, dann teste ich gleich meine zuckerfreien Apfel-Zimt-Hefeschnecken in einer neuer Variante. Damit die Herrschaften es süß genug haben, diesmal mit pürierten Datteln, Zimt und Apfelstückchen. *Wink* an Natalie für diesen genialen Einfall!

06_einstand

Spätestens jetzt schrillen alle Alarmglocken im Umfeld, das Zeitmanangement ahnt schlimmes und verabschiedet sich vorsichtshalber gleich. Bahn frei für eine abendfüllende Küchenschlacht! :) Und es hat sich gelohnt…

03_einstand

Die Aufstriche sehen hübsch aus in ihren Schraubgläsern, die gleichzeitig super praktische Transportmittel sind. Am Zielort einfach den Deckel runter und Löffel rein. Als frühlingshaftes Deko-Element habe ich meine kleinen Lieblingsvasen mit je einer Tulpe bestückt. Es handelt sich um leere und gespülte Sanbitter-Fläschchen aus dem letzten Urlaub. Zusammen mit einem Korb voll Brezen, Tellern mit Zimtschnecken, Gemüsesticks im Glas und den verschiedenfarbigen Aufstrichen locker auf dem Tisch arrangiert, ist die Frühlingstafel perfekt. Eine schöne Überraschung für meine Kollegen, die sich sehr gefreut haben.

Auf Wunsch gibt es hier eine Zusammenstellung der Rezepte, alles echt einfach zu machen und perfekt für den nächsten Brunch auf dem Balkon oder ein Picknick an der Isar.

Obatzda {ihr kennt ihn schon von hier}

250g Camenbert {mind. 55% Fett i. d. Tr.} | 200g Frischkäse | 80g weiche Butter | ½ Gemüsezwiebel, fein gewürfelt | 1 TL Paprika edelsüß | Cayennepfeffer | Salz | Pfeffer aus der Mühle | Kümmel nach Belieben | ½ Bund Schnittlauch

Camenbert sehr klein würfeln und nschließend mit einer Gabel gut zerdrücken. Weiche Butter und Frischkäse mit dem Handrührgerät glatt und cremig rühren, Camenbert und Zwiebeln unterrühren. Mit Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig abschmecken. Wer mag, fügt noch gemahlenen oder ganzen Kümmel hinzu und bestreut die Creme vor dem Servieren mit frischen Schnittlauchröllchen. Bis es soweit ist, bevorzugt der Obatzde einen mindestens einstündigen Aufenthalt im Kühlschrank, wo er sich außerdem ein, zwei Tage einwandfrei hält.

Radieschen-Kräuterquark

250g Magerquark | 100g Crème fraîche | ½ Bund Radieschen | ½ Bund Schnittlauch | ½ Bund Dill | Salz | Pfeffer aus der Mühle

Quark und Crème fraîche mit dem Schneebesen glattrühren. Radieschen halbieren und sehr fein schneiden oder hobeln. Kräuter fein hacken, alles zur Quarkcreme geben und abschmecken. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schnelle Guacamole

2 reife Avocados | 2 Limetten | 1 Prise Chiliflocken | 2 EL Sonnenblumenöl | ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen | ½ TL Koriander, gemahlen | ½ TL Salz | Pfeffer aus der Mühle

Avocados von Stein und Haut befreien, mit der Gabel oder dem Pürierstab fein zerdrücken / pürieren. Limetten auspressen, Saft zusammen mit den restlichen Zutaten dazumischen und immer wieder abschmecken.

Rote-Beete-Aufstrich

1 Packung vorgekochte Rote Beete {bei mir: 6-8 ziemlich kleine Knollen} | 175-200g Frischkäse | Muskatnuss, gemahlen | Kreuzkümmel, gemahlen | 2 EL Limettensaft | 2 EL Sonnenblumenöl | ½-1 TL Salz | Pfeffer aus der Mühle | 1 Packung Gartenkresse

Rote Beete in einem Topf ohne alles erwärmen. Warme Knollen grob schneiden und sofort gründlich pürieren. Frischkäse dazu mixen. Kräftig abschmecken, die Beete ziehen über Nacht nochmal ganz schön an und schmecken am nächsten Tag schnell fad. Kreuzkümmel sorgt für eine herrlich orientalische Note. Auch gut würde frisch geriebener Meerrettich passen!!

Zimtschnecken mit Äpfeln und Dattelmus

Hefeteig: 500g Weizenmehl 405 | ½ Würfel frische Hefe | 250ml Vollmilch | 1 Prise Salz | 80g Butter {zimmerwarm} | 1 Bio-Ei {zimmerwarm} | 1 Bio-Ei, verquirlt {zum Bestreichen}

Füllung: 4 kleine Äpfel | 1 Zitrone | 250-300g getrocknete Datteln | Milch nach Bedarf | 2 EL Butter | 2 TL Zimt, gemahlen

Rezept Zimtschnecken vorbereiten, nur anstelle von gemahlenem Zimt folgende Füllung verwenden: Datteln mit 1-2 Schluck Milch pürieren, am Ende Butter und Zimt einarbeiten. Ich besitze leider nur einen echt schlechten Pürierstab aus dem letzten Jahrhundert, damit dauerte es ewig. Ein Königreich für einen Mixer. Falls irgendjemand für irgendwann in ferner Zukunft also noch ein Geschenk für mich sucht… :)

Teig nach dem Gehen halbieren, jede Hälfte zu einem Rechteck ausrollen, mit Dattel-Zimt-Mus bestreichen, vorbereitete Apfelstücke darauf verteilen und vorsichtig aufrollen. Jede Rolle in 10-12 Scheiben schneiden, vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit Eigelb bestreichen. Ansonsten alles wie gehabt. Im vorgeheizten Ofen {200°C Ober-/Unterhitze} ca. 20 min backen.

Voilà mesdames et messieurs: je vous presente le printemps. {So oder so ähnlich. Hallo Schulfranzösisch.}

05_einstand

08_einstand

07_einstand

09_einstand

Advertisements

11 Kommentare

  1. Jaja, die Zeit, mir geht es doch gleich! :-o Gerade gestern habe ich darüber nachgedacht, dass zum Beispiel die Bärlauch-Saison bald um ist und ich gerade mal ein einziges Mal mit ihm gekocht habe…

    Deine Frühlingstafel schaut grandios aus, liebe Verena, und die Fotos sind echt gelungen! Da kriegt man richtig Lust, sich gleich selbst hinzusetzen. Besagter Magerquark war dann wohl die Ausgabe meines Namensvetters, nicht? ;) Ich hoffe, es hat geschmeckt! Den Obatzda habe ich leider immer noch nicht ausprobiert, obwohl ich das schon soo lange wollte. Aber am Montag bin ich auch zum Brunch eingeladen, da macht es sich sicherlich gut, wenn ich nicht mit ganz leeren Händen komme ;)

    1. Hey Marco, das mit der Bärlauch-Saison geht mir genauso! Deswegen habe ich die Gelegenheit heute gleich mal beim Schopf gepackt und Bärlauchpesto gemacht. Diesmal in der Variante mit Sonnenblumenkernen und getrockneten, eingeweichten Tomaten. Die waren gesalzen und lieferten die perfekte Würze. Alles mit Olivenöl püriert, man kennt es ja. Damit habe ich dann etwas gekochte Polenta in eine grasgrünen Bärlauchpolenta verwandelt! Unbedingt ausprobieren!

      Der Quark schmeckte natürlich nur deshalb so fein, weil ich Züger-Qualität verwendet habe. Die Schweizer wissen halt, wie man Quark macht… :) Falls Du den Obatzda zum Brunch mitbringen willst, kannst Du z.B. wie ich zwei verschiedene Gläschen machen. Denn nicht jeder steht auf rohe Zwiebel…

  2. Jaha, offensichtlich dürfen die sich froh schätzen, Verena nun beim Arbeiten um sich zu haben :)
    … sonnige Grüße… und Mail folgt….

    1. Liebe Micha! Ich tu‘ mein bestes, jep… :) nasskalte Grüße *brrr*, freue mich von Dir zu hören… habe da auch schon was für Dich in der Pipeline. Jahre später. ;)

  3. hahaha! wie ich das kenne! man plant nur eine Kleinigkeit – und während man so ein klein bißchen plant, fällt einem noch ein, dass man noch Deko braucht und was herzhaftes und was süßes und was frisches und leichtes und was deftiges und was ganz anderes auch noch… und dann fragt man sich, wie das mit dem Klonen oder Zeit anhalten geht.

    Dein gedeckter Einstands-Tisch ist wunderschön geworden. mein absoluter Farb-Liebling allerdings der Rote-Bete-Aufstrich, der so ganz unauffällig ruft „Hallo, schau mich an, ich geb Dir schon mal einen Farb-Vorsprung auf den Sommer“

    Deine Kollegen haben’s gut! :-)

    und wie haben denn die Schneckchen mit den pürierten Datteln versteckt?

    1. Als ich Deinen letzten Post gelesen habe, musste ich so lachen! Greift ja in etwas dasselbe Thema auf mit dem Planen… :) Sobald ich den Dreh mit dem Zeit anhalten raus habe, wirst Du die erste sein, die informiert wird! Die Farbe vom Rote-Beete-Aufstrich ist deeer Knaller, keine Frage. Ich lege Dir außerdem die Kombination von Kreuzkümmel und Kresse ans Herz, das gibt ein schickes orientalisch-pfeffriges Gewand für die Beete!
      Die Schneckchen mit Dattelmus waren gradios und haben sich extrem schnell in den Bäuchen meiner Kollegen versteckt (ich ordne Deinen letzten Satz mal als Freud’scher Versprecher ein? Hehe)…

  4. das muß der Geist von Ostern sein, der sich da schon in meinen Kommentaren _versteckt_ ;-)

  5. Wie konnte mir dein Blog nur so lange verborgen bleiben? Erst durch Michas Beitrag heute morgen habe ich dich entdeckt. Jetzt entgeht mir aber nichts mehr hier, denn ich habe mich gleich abonniert.
    Herzliche Grüsse
    Sabine

    1. Liebe Sabine! Hurra, ich freue mich sehr, Dich als Leserin meines kleinen Blogs begrüßen zu dürfen! Bonjour Alsace – das war mir ein Begriff (und ein schöner dazu!), aber dass Du auch über Tessin bloggst, war mir neu. Da haben wir also beide von Michas Beitrag profitiert, so muss das sein. :) Frohe Ostern!!

  6. Selina · · Antwort

    Super Rezepte :) ich liebe Guacamole!! Wir machen zum Schluss immer noch ordentlich frische oder getrocknete, gehackte Petersilie rein, probier das mal aus :) lieben Gruß :))

    1. Liebe Selina,
      mit Petersilie hab ich das auch schon probiert, schmeckt toll! Danke für das Kompliment und eine schöne Woche Dir! LG Verena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: