Kartoffelstampf mit Gartenerbsen

kartoffelstampf-mit-gartenerbsen_02

Als Kind habe ich es total geliebt, mit dem Opa Erbsen auszupulen. Seit ich zum Studieren in die Großstadt gezogen bin, kann ich die Freuden des großen Gemüsegartens zu Hause nicht mehr so oft genießen. Umso schöner ist es, wenn nach einem Besuch von meinen Eltern Gemüse aus dem Garten bei mir einzieht. Wenn die frischen, grünen Schoten knacken und die Erbsen in ein Schälchen plumpsen, werden Erinnerungen wach.

kartoffelstampf-mit-gartenerbsen_01

Eine Hälfte der Erbsen, die lustig aussehen in ihren verschiedenen Größen, habe ich direkt ohne Blanchieren eingefroren. Die andere Hälfte kam in mein Mittagessen: Kartoffelstampf mit einem Stückchen Butter und Muskatnuss. Ein unkompliziertes, einfaches Gericht, das im Handumdrehen auf dem Tisch steht. Vorausgesetzt, die Erbsen sind schon gepult.

kartoffelstampf-mit-gartenerbsen_03

Nachdem ich mich die letzten drei Tage fast ausschließlich vom übrigen Geburtstagskuchen ernährt habe {vom Erdbeertiramisu fange ich gar nicht erst an}, eine sehr willkommene Abwechslung… ;)

Zutaten für 1 Person

2 große Kartoffeln, vorwiegend festkochend, gewaschen, geschält und in gleich große Stücke geschnitten | 2 handvoll frische Erbsen, ohne Schoten | 1 TL Butter | 1 Schuss Milch | Salz | schwarzer Pfeffer aus der Mühle | Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung

Kartoffeln mit Salzwasser bedeckt gar kochen, Erbsen 5 min vor Ende der Garzeit {bei mir nach ca. 15 min} dazugeben. Wenn die Kartoffeln gar sind, beides in ein Sieb abgießen. Abgetropfte Kartoffeln und Erbsen zurück in den Topf geben, mit Butter und Milch mit einem Kartoffelstampfer bis zur gewünschten Konsistenz zerdrücken. Ich mag das eher stückig. Man könnte aber auch ein normales Kartoffelpüree machen und die Erbsen erst hinterher unterrühren – dann muss man beides extra garen. Bei mir siegte die Faulheit. :)

Advertisements

10 Kommentare

  1. Njami! Mit frischen Erbsen! Und von Verena! SOULFOOD :) !!
    … sonnige Grüße

    1. Danke, ich hätte ja drauf wetten können, dass Dir dieses Rezept gefällt. :) Stangenbohnen gibt’s im elterlichen Garten auch bald, hihi…

  2. Hmmm, lecker. Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, einfach und bodenständig. Die einfachsten Sachen sind oft die Besten.

    1. … wie recht Du hast! Aus diesem Grund gab es Dein Fenchelrisotto gestern schon zum zweiten Mal. Sooo lecker! Schöne Grüße :)

  3. Das wahrscheinlich einfachste & beste Rezept der Welt – Verenchen, die Schotenqueen, da bin ich ganz bei dir!

    ♥süßes Wochenende, kleine Krumbohne :)

    1. Haha, Du bist einfach die Weltmeisterin der Wortschöpfung. Die Krumbohne bedankt sich ganz herzlich und drückt heute Abend in Deinem Namen den Oranjes die Daumen… :)

  4. mmmhhhh… frische erbsen. wie leckerlecker!
    leider werden die bei uns immer direkt aus der papiertüte weggenascht, so daß sie es bisher nie ins essen geschafft haben :-( ;-)
    liebe grüße und schönes wochenende!
    em

    1. Liebe em, da hilft nur, nächstes Mal zwei Tüten zu kaufen. :)) Habe ein wenig bei Dir auf dem Blog gestöbert… sehr schön! Und vielen Dank für die Verlinkung in der Blogroll… hui *stolz*

  5. ach, da wäre ich auch sofort dabei. ich glaub, ich brauch dringend ein Haus mit Garten ;-)

    meine Oma hatte zwar alles im Garten, aber ausgerechnet keine Erbsen. ich muß mal fragen, warum eigentlich nicht… Erbsen gepult wurden dann immer in den Sommerferien bei der Großtante. und wie em haben wir auch viele direkt weg genascht bevor sie ihren weg ins Essen fanden.

    liebste Grüße!

    1. Ich träume auch schon lange von einem eigenen Garten und irgendwann, irgendwann wird es Wirklichkeit! Davon bin ich fest überzeugt. Wenn ich dann hauptberufliche mobile Rezepttesterin, Bloggerin, Kletterin und Redakteurin bin, im Winter um die Welt reise (hallo Micha!) und mich im Sommer um den Kräuter- und Gemüsegarten, den Hühnerstall, die Obstwiese und die vier Kinder kümmere (haha), werden Erbsen en masse angepflanzt. Träume sind doch echt was Schönes. :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: