Zuckererbsen-Curry

Mit Zuckererbsen kann man ganz hervorragend Curry machen. Fertig in 30 min! Perfekt für den Feierabend. Mein Spezial-Basmatireis kriegt dazu ein Stückchen Butter untergerührt, ihr werdet es lieben. Wir wissen ja seit Julia Child (oder schon immer): zuviel Butter gibt’s nicht.

Zuckererbsen-Curry für 2 Personen (mit eher kleinem Hunger)

  • 1-2 EL hoch erhitzbares Pflanzenöl oder Kokosfett
  • 100g Zuckererbsen-Schoten, halbiert
  • 2 große Strauchtomaten, in Stücke geschnitten
  • 1 TL eurer Lieblings-Currypaste
  • 250ml Kokosmilch
  • 1 TL Erdnussmus
  • 1 handvoll glatte Petersilienblätter, gehackt
  • 125g Basmatireis
  • 1 TL Butter

Einen Wok bereitstellen und auf maximaler Stufe erhitzen (meiner ist ein gusseisernes Riesending). Reis in der doppelten (leicht gesalzenen) Menge Wasser zum Kochen bringen, dann bei sehr kleiner Hitze bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen.

Sobald der Wok mit dem Öl richtig heiß ist, Zuckererbsen scharf anbraten, Tomaten und Currypaste dazu und immer schön rühren. Wenn die Tomaten etwas Saft abgegeben haben, Kokosmilch und Erdnussmus dazu geben und rühren, rühren…

Reis im Auge behalten. Petersilie in den Wok und mit etwas Meersalz nach Belieben abschmecken. Nach 10 min ist alles fertig. Dem Reis sein Krönchen aufsetzen: die kalte Butter unterrühren und sofort in Schüsseln häufen und Curry dazu reichen.

Schönes Wochenende! :)

Advertisements

ein Kommentar

  1. Sehr lecker, jetzt gibt es die Schoten zwar nur noch tiefgefroren, aber das tut es ja auch;) Werde ich probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: