Kategorie Donnerstag ist Brotbacktag

Karfreitag ist Brotbacktag: DAS Brot ist fertig!

The life-changing loaf of bread – soweit der Originaltitel. Superlativ pur, wie das manchmal so ist in englischsprachigen Blogs. :) Wie soll ein Laib Brot bitteschön mein Leben verändern – und dann auch noch ohne das klitzekleinste bisschen Mehl!? Tjahaa, Schätzeleins, was soll ich sagen: Backt es nach, dann wisst ihr Bescheid… Advertisements

Donnerstag ist Brotbacktag: Spinat-, Feta-, Tomaten-, Oliven-, Polenta-Muffins

Mal ehrlich, herzhafte Muffins sind unterrepräsentiert! Oft füllen sie nur halbherzig die letzten Seiten diverser Muffin-Backbücher. Das muss sich ändern finde ich: So gab es am Brotbackdonnerstag wieder kein Brot im klassischen Sinne, dafür diese salzigen Muffins mit ALLEM was gut ist. Plus Sonnenblumenkerne. Allein der Geruch haut euch um!

Donnerstag ist Brotbacktag – Haferflocken- „Brötchen“ aka Muffins

Zack! Frühstück auf den Tisch! Meine Haferflocken- und Muffinliebe dürfte mittlerweile bekannt sein, kombiniert ergibt das Liebe hoch zwei – in Form putziger Minibrote. Sind im Handumdrehen zusammengerührt und gebacken, einfacher geht’s wirklich nicht. Je nach Belag werden sie zu süßen oder herzhaften Sattmachern. Welch Ambivalenz. Ach ja, Fremdwörter liebe ich auch.

Donnerstag ist Brotbacktag: Süßes Hefebrot mit Aprikosen

Um eins klar zu stellen: Der Titel sagt zwar süßes Hefebrot, aber es fällt nicht in die Kategorie Süßigkeiten! Dazu ist es einem Kuchen viel zu unähnlich und einem Brot viel zu ähnlich. Es gefährdet also keinesfalls mein bis Ostern angesetztes Süßkram-Fastenvorhaben. Ich werde morgens auch nur ein bisschen Butter drauf schmieren… Versprochen. :)

Donnerstag ist Brotbacktag: Chili-Ciabatta Sandwich

Steht euch auch manchmal der Sinn nach einem dicken fetten Sandwich? So ein Teil zusammen zu bauen hat ja was architektonisches, soll schließlich nicht beim ersten Bissen auseinanderfallen. Wer Lust auf selbst gebackenes Chili-Ciabatta mit gebratenen Zwiebeln, Aubergine, Frischkäse, Knoblauch, Meerrettich, Basilikum, Salat inkl. einer nicht zu verachtenden Menge Olivenöl hat, bitte weiterlesen…

Montag ist {ausnahmsweise} Brotbacktag: Dinkelbrot mit Zwiebeln

Seit ich den Pizzastein habe, kann ich von selbstgemachten Teigfladen gar nicht genug kriegen. Gestern fand schon der dritte Pizzabackdonnerstag in Folge statt, deswegen musste Brot auf Montag ausweichen. Nach einem frei Schnauze erfundenen Rezept mit einziger Prämisse: Es müssen Zwiebeln rein. Ob das gut geht… Schaut ihr euch am besten selbst an. :)

Donnerstag ist Brotbacktag: Omas Früchtebrot

Etwas verspätet kommt hier für euch Brotbacktag vol.4, der unter dem Motto ‚Brot für Weihnachten‘ stand. Leider ist das Winter-Wonderland am Wochenende schon wieder abgetaut hier in München, aber die Hoffnung auf weiße Weihnachten stirbt zuletzt. Passend zur Adventszeit wurde der Brotbacktag ein wenig freier ausgelegt: Es gibt mein liebstes Früchtebrot nach Omas Rezept.

Donnerstag ist Brotbacktag: Bierbrot mit Körnern

Heute war leider keine Zeit für lange Artikel, denn wie alle Welt musste ich zur Weihnachtsfeier. Aufbrezeln, schick essen gehen und mit netten Kollegen feiern… So muss ein Wochenende beginnen! Am Donnerstag war nicht nur Nikolaus-, sondern auch Brotbacktag und wir haben folgendes fabriziert: Roggen-Dinkel-Mischbrot mit Tegernseer Hell.

Donnerstag ist Brotbacktag: Tomatenbrot mit Polentakruste

Kaum zu glauben, wie schnell die letzte Woche vergangen ist. Schon steht der zweite Brotbacktag ins Haus! Diesmal gibt’s Tomatenbrot mit Polentakruste, frei nach Dan Lepard. Ich habe festgestellt: Brot backen ist ideal zum Stressabbau nach einem langen Unitag. Der Teig verträgt nämlich einiges an Gewalt – äh – Knetkraft. Das Ergebnis war der Hammer!

Donnerstag ist Brotbacktag: Brotzeit Semmeln

Der Mitbewohner backt gerne Brot. Ich esse gerne Brot. Eine perfekt funktionierende Symbiose – von nun an wöchentlich. Wir haben beschlossen, den Brotback-Donnerstag einzuführen. Soviel Brot will ausprobiert werden! Hell, dunkel, rund, eckig, kernig, zart. Alles ist erlaubt! Den Anfang machen diese Brotzeitsemmeln mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen.