Kategorie Pflanzerl, Omelette & Co.

Spinat-Ziegenkäse-Omelett

Schnell ein Essen… nichts leichter als das! Omelett ist das perfekte Sonntagsfrühstück für mich: ein bisschen besonders, nach Lust und Laune mit verschiedenen Zutaten variierbar und dabei total unkompliziert. In 15 min auf dem Tisch, das geht immer!

MittwochsBox #14: Quinoa-Gemüse-Puffer mit Dip

Zwei Premieren mit einer Klappe: Zum ersten Mal was mit Quinoa {sprich: ‚kinwa} gekocht und damit gleich bei der MittwochsBox mitgemacht. Quinoa, das glutenfreie Pseudogetreide, ist eine super Grundlage für Gemüsepuffer. Auch kalt sind die noch zum Anbeißen. Leider gibt’s kein Foto mit Box – erst denken, dann essen. Klappt bei mir selten.^^

Kichererbsen-Buchweizen Crêpes

Zur Zeit surfe ich auf der glutenfreien Welle, jedoch aus keinem bestimmten Grund. Weder mein nahes Umfeld noch ich haben eine Unverträglichkeit. Schuld ist meine Neugier auf Produkte, die ich bisher nicht verwendet habe, z.B. Chia-Samen, alternative Mehlsorten, Quinoa & Co. Es müssen außerdem dringend mal wieder Dinge in Teig eingerollt werden. Wrap-wrap-hurra!

Challenge accepted: Veggie-Burger mit Ofenpommes

So Kinners! Heute gibt’s Burger mit Pommes. Wer jetzt verwundert die Stirn runzelt – steht sie plötzlich auf Junkfood?! – den kann ich beruhigen: Das Niveau wird gewahrt. Bis auf die gekauften Burgerbrötchen, das habe ich dann doch nicht mehr selbst hingekriegt. Burger sind nur was für Leute ohne kulinarisches Bewusstsein? Weit gefehlt!

Viva la Frühstück: Omelette mit Pilz-Tofu Füllung

Wie startet man ohne viel Aufwand perfekt ins Wochenende? Ganz einfach. Lange schlafen und lange Frühstücken. Zum Beispiel mit meinem Lieblings-Saft {Traube von dennree}, frischen Kürbiskernbrötchen und einem dicken fetten Omelette. Dass ich diesen Blogpost unter der Woche schreibe, soll nicht weiter stören. Omelette schmeckt immer und das nächste Wochenende kommt bestimmt!

Süßkartoffel-Küchlein nach Ottolenghi

Es steht noch ein Rezept vom letzten Dinner bei Kata aus – nämlich diese Goldstücke hier. Gleichzeitig das erste Rezept, dass ich aus meinem neuen Wälzer „Genussvoll Vegetarisch“ von Yotam Ottolenghi ausprobiert habe. Ich klebe mir freiwillig dick und fett ‚Mitläufer‘ auf die Stirn – aber dieser Typ kann kochen!

Gemüse-Pflanzerl mit Kürbis und Feta

Vorhang auf für das Hauptgericht des Kürbis-Dinners: Vegetarische Pflanzerl aus Kürbis, Karotte, Kohlrabi und Kartoffeln. Das K-Team. :) Tatsächlich ist mir diese Alliteration gerade erst beim Schreiben aufgefallen. Dazu gab’s süß-scharfe Chilisauce und einen selbstgemachten Dip aus Ziegenfrischkäse.

Farbenfrohes Kürbis-Dinner bei Kata

Oh du schöne Kürbiszeit! Doch wieviel Kürbis passt in ein Abendessen? Die liebe Kata und ich haben nachgeforscht: Hokkaido als Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch – und zwar so, dass es uns nicht langweilig wird – geht das überhaupt?! Und ob! In Katas quietschbunter Küche kochten wir uns durch den Freitag Abend, ein perfekter Start ins Länger-Schlafen-Wochenende.