Kategorie Frühstücksfreuden

Donnerstag ist Brotbacktag – Haferflocken- „Brötchen“ aka Muffins

Zack! Frühstück auf den Tisch! Meine Haferflocken- und Muffinliebe dürfte mittlerweile bekannt sein, kombiniert ergibt das Liebe hoch zwei – in Form putziger Minibrote. Sind im Handumdrehen zusammengerührt und gebacken, einfacher geht’s wirklich nicht. Je nach Belag werden sie zu süßen oder herzhaften Sattmachern. Welch Ambivalenz. Ach ja, Fremdwörter liebe ich auch. Advertisements

Donnerstag ist Brotbacktag: Süßes Hefebrot mit Aprikosen

Um eins klar zu stellen: Der Titel sagt zwar süßes Hefebrot, aber es fällt nicht in die Kategorie Süßigkeiten! Dazu ist es einem Kuchen viel zu unähnlich und einem Brot viel zu ähnlich. Es gefährdet also keinesfalls mein bis Ostern angesetztes Süßkram-Fastenvorhaben. Ich werde morgens auch nur ein bisschen Butter drauf schmieren… Versprochen. :)

Getränkter Zitronenkuchen mit Maracuja-Zitronen-Sirup

Alle Mann an den Backofen! Da draußen ist ein Zitronenkuchenbattle im Gange! Klar, dass ich noch schnell mitmachen musste, bevor die  Süßkramfastenzeit für mich beginnt. Ich habe mir nämlich frecherweise erlaubt, nicht letzten Mittwoch sondern HEUTE für den Startschuss auszuwählen. Montage sind für radikale Entscheidungen wie gemacht.

Viva la Frühstück: Omelette mit Pilz-Tofu Füllung

Wie startet man ohne viel Aufwand perfekt ins Wochenende? Ganz einfach. Lange schlafen und lange Frühstücken. Zum Beispiel mit meinem Lieblings-Saft {Traube von dennree}, frischen Kürbiskernbrötchen und einem dicken fetten Omelette. Dass ich diesen Blogpost unter der Woche schreibe, soll nicht weiter stören. Omelette schmeckt immer und das nächste Wochenende kommt bestimmt!

Do-It-Yourself: Frühstücksmüsli im Glas

Guten Morgen Sonnenschein! Nicht nur zu Weihnachten eine nette Geschenkidee: Selbst gemixtes Müsli im Glas, mit den persönlichen Lieblingszutaten. Schichtweises Einfüllen sorgt für schicke Optik. Da werden auch hartnäckige Frühstücks-Verweigerer zahm. Versprochen.

Donnerstag ist Brotbacktag: Omas Früchtebrot

Etwas verspätet kommt hier für euch Brotbacktag vol.4, der unter dem Motto ‚Brot für Weihnachten‘ stand. Leider ist das Winter-Wonderland am Wochenende schon wieder abgetaut hier in München, aber die Hoffnung auf weiße Weihnachten stirbt zuletzt. Passend zur Adventszeit wurde der Brotbacktag ein wenig freier ausgelegt: Es gibt mein liebstes Früchtebrot nach Omas Rezept.

Donnerstag ist Brotbacktag: Tomatenbrot mit Polentakruste

Kaum zu glauben, wie schnell die letzte Woche vergangen ist. Schon steht der zweite Brotbacktag ins Haus! Diesmal gibt’s Tomatenbrot mit Polentakruste, frei nach Dan Lepard. Ich habe festgestellt: Brot backen ist ideal zum Stressabbau nach einem langen Unitag. Der Teig verträgt nämlich einiges an Gewalt – äh – Knetkraft. Das Ergebnis war der Hammer!

Donnerstag ist Brotbacktag: Brotzeit Semmeln

Der Mitbewohner backt gerne Brot. Ich esse gerne Brot. Eine perfekt funktionierende Symbiose – von nun an wöchentlich. Wir haben beschlossen, den Brotback-Donnerstag einzuführen. Soviel Brot will ausprobiert werden! Hell, dunkel, rund, eckig, kernig, zart. Alles ist erlaubt! Den Anfang machen diese Brotzeitsemmeln mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen.

Zimtschnecken mit Vanille-Chili-Glasur

Ich habe das Gefühl, alle {Blogger-}Welt backt gerade Zimtschnecken. Zuletzt gesehen habe ich die raffinierten Heidelbeer-Zimtschnecken von La Mia Trattoria. Warum also nicht mit meinem persönliches Schnecken-Rezept rausrücken? Die Aromen von Zimt, Muskatnuss, Nelke und Vanille passen einfach perfekt zum kalten November.

Kürbis-Muffins

Schon wieder Muffins! Genau genommen das dritte Mal Kleinkuchenschmaus in zwei Wochen. Zu meiner Verteidigung möchte ich vorbringen: Muffins sind einfach unübertroffen schnell gebacken und schmecken immer. Zum Frühstück, zur Pause, zum Tee und als Nachtisch zum Kürbis-Dinner…