Kategorie Desserts & Süßkram

Nachgebacken: Erdbeer-Rhabarber-Kokos-Kekse

Das Rhabarber- und Erdbeerfieber hat mich voll gepackt. Nach diesem Rhabarberkuchen musste ich gleich das nächste Rezept ausprobieren. Bei Micha habe ich die Kombo Erdbeer-Rhabarber-KOKOS gesehen und war sofort begeistert. Das Originalrezept wiederum stammt von Nina über Persis von Keks unterwegs. Die Kekse haben das Potenzial zum Mini-Blogbuster, wenn ihr mich fragt! Advertisements

Blogevent: Bake-a-TV-Show Cupcake

Die wunderbare Juli feiert Bloggeburtstag und wünscht sich vegane Cupcakes. Aber nicht irgendwelche Cupcakes, ohh nein! In bester TV-Showaholic-Manier soll die Lieblingsserie verbacken werden. Challenge accepted! Wir schauen: The Mentalist. Spezialität des Tages: Schwarztee-Cupcakes mit Zitronen-Frosting.

Brotzeit im Grünen. Obatzda!

…im Zweifelsfall die Braut. Der Herbst ist längst da, trotzdem werde ich euch eine kleine Sommergeschichte unterjubeln. Eine liebe Freundin hat im August geheiratet und wie sich das gehört, musste ein angemessener Junggesellinnenabschied her: Ein Wochenende, acht Frauen, eine Berghütte. Moment, da war doch was?!

Erdnussbutter-Haferkekse mit Schokolade

Make way for Cookies! Bahn frei für untertassengroße Haferkekse! Achtung, die Reihenfolge im Titel lässt bereits auf das Mengenverhältnis der Zutaten schließen. ;) Nichts für die Bikinifigur, aber definitiv was für morgens, halb zehn in Deutschland. Diese Kekse machen glücklich!

Summer in a bowl: Obstsalat mit Basilikum

36 Grad und es wird noch heißer – ihr kennt den Song bestimmt. Bei diesem wahnsinns Sommer da draußen möchte man auf jedes zusätzliche Grad in der Küche verzichten, zumindest geht’s mir so. Leider war ich für Isabels Blog-Event zu spät dran, trotzdem möchte ich euch diesen süßen Sommersalat nicht vorenthalten. Basilikum sorgt für den […]

Energieschub für Zwischendurch: Erdnuss Schoko-Crunchies

So ihr Süßen, pünktlich zum Feierabend gibt’s diese kleinen, feinen Energiebomben für euch. In einem Anfall von spontanem Selbermachdrang habe ich vorgestern Erdnuss-Schoko-Dinkel-Crunchies fabriziert. Sie bestehen quasi nur aus Lieblingszutaten und wirken Wunder bei akutem Unterzucker und Motivationslöchern aller Art. Man sollte aber einen Kühlschrank in der Nähe haben.

Der Rest vom Fest: Schokoladiger Kuchen mit Banane und Kaffee

Aus dem Zartbitter-Osterhasen ist nun doch nicht das angekündigte Schokofondue geworden, sondern eine spontane Kuchenbackaktion… Eine fast schwarze Banane und eine übrige Tasse Kaffee – ebenfalls schwarz – gesellten sich dazu. Resteverwertung Deluxe. Das Kuchenrezept habe ich aufgrund morgendlicher Faulheit einfach mal selbst erfunden. Leichtsinn? – Niemals!

The one and only: Lieblings-Schokomuffin

Simpel, schnell und super schokoladig – der Klassiker unter den Muffins. Hier in meiner absoluten Lieblingsausführung. Genauer gesagt heißt das: Dunkler, herber Kakaoteig umhüllt große Vollmilchstückchen für den süßen Kick. Fertig in 45 min. Ihr braucht nicht mal ein Rührgerät. Na, überzeugt?

Granatapfel-Joghurt mit Buchweizen Honig

Ich warne euch gleich mal vor: Ein richtig foodblogwürdiger Artikel ist was anderes, aber ich wollte euch meine neueste Entdeckung nicht vorenthalten. Schuld ist – wie so oft – der Mitbewohner. ;) Schleppt unglaublich leckeren polnischen Honig an, der geschmacklich so ganz anders ist, als mein Wald- und Wiesenhonig. Da war die Neugier geweckt…

Kokos-Sesam Shake mit Vanilleeis

Das Wetter am Tag der Deutschen Einheit war grandios, zumindest bei uns im Süden. Die fast-sommerlichen Temperaturen passten ideal zu einem Shake-Experiment mit der restlichen Tahina-Creme. Eine frische Kokosnuss lag auch zu Hause. Wie man die ohne viel Mühe aufkriegt, muss ich demnächst unbedingt posten. Bye bye Frustration und kaputtes Küchengerät!