Schlagwort-Archive: Cashewnüsse

Salat-Experiment: Karotte, Kokos, Rosine

Gähnende Leere im Kühlschrank, Blick ins Gemüsefach, da liegt ein Pfund Karotten. In solchen Situationen gähne ich entweder a) zurück, oder mache b) den Karottensalat von Micha. Leider war kein Sesam im Haus, also habe ich mich von meinen geliebten Kokosflocken inspirieren lassen. Wem beim Gedanken an Rosinen im Salat der Atem stockt, tja…

Cashewkekse mit Kardamom

Wahnsinn, schon wieder ein Jahr ‚rum. Und ihr lest immer noch mit, ist das zu glauben! Es gab ja doch so manche Durststrecke, als meine Prioritäten kurzfristig anders gesetzt wurden, aber ganz aufgegeben habe ich {und ihr^^} doch nie. Ich freue mich total, dass mein kleiner Foodblog immer noch existiert und habe heute statt verunglückten […]

Kartoffel-Gnocchi mit Rucolapesto

Hallo Freunde der Sonne! Ich mache es kurz: Gnocchi sind das ideale Soulfood, wenn es irgendwo zwickt. In meinem Fall zwickt nämlich gerade der Rücken… Zum Glück hatte ich einen lieben Küchenhelfer, der mir Kartoffelpressen, Teigkneten und sonstige Handgriffe abgenommen hat, *danke*.

Apfel-Feldsalat mit Cashews und Himbeer-Dressing

Ich mache bald eine Selbsthilfegruppe auf. Anonyme Nussjunkies. Wer wie ich nicht genug kriegen kann von Mandel, Erdnuss, Cashew, Walnuss, Hasel und Co. immer hereinspaziert! Die heutige Therapiestunde steht ganz im Zeichen des Frühlings. Wir schließen die Augen und stellen uns vor: Geröstete Cashews… im Feldsalatbett… gebratene Apfelspalten… mit Himbeer-Dressing getoppt…. Widerstand? … Zwecklos!

Tomaten-Cashew Pesto mit Bärlauch

Der erste Sonnenbrand, Slacklinen im Park, Grillduft in der Nachbarschaft, Renovierungspläne für den Balkon, in Flipflops auf der Dachterrasse und barfuß im Gras – die Symptome sind eindeutig: Endlich Frühüüling! Es gibt jetzt außerdem frischen Bärlauch, den großen Bruder des Schnittlauchs… Mit dem kann man wunderbar Pesto machen!

Linsen-Cashew-Creme mit Harissa und Erdnussöl

Juhu, ein neuer Brotaufstrich für den Frühstückstisch! Ich wollte gerade diesen Linsen-Kürbiskern-Aufstrich von Katharina nachbasteln, als mein kulinarisches Unterbewusstsein CASHEWS!!! brüllte. Na fein, schnell das Gewürzregal inspiziert und ein aus Budapest importiertes Harissa-Pulver entdeckt. Ein Schrank weiter rechts: Erdnussöl. Ohh das wird gut.

Rotes Thai-Curry mit Gemüse

Die Tage werden kühler, der Altweibersommer hat sich verabschiedet. So ein Curry wärmt da ganz wunderbar! Außerdem ist Kokosmilch drin und damit koche ich besonders gern. Mittlerweile nehme ich dafür nur noch Currypaste, nie mehr Currypulver!