Schlagwort-Archive: Karotten

Karamellisierter Chicorée

Chicorée ist euch zu bitter? Mir schmeckt er roh auch nur manchmal, wenn ich gerade Lust darauf habe. Ähnlich wie bei Fenchel. Da aber fast alle gemüsigen Dinge besser schmecken, nachdem sie karamellisiert wurden, habe ich mir heute nach der Arbeit kurzerhand drei Chicorée Knospen (Salate? Köpfe? Wie nennt man das korrekt?) in die Pfanne […]

Salat-Experiment: Karotte, Kokos, Rosine

Gähnende Leere im Kühlschrank, Blick ins Gemüsefach, da liegt ein Pfund Karotten. In solchen Situationen gähne ich entweder a) zurück, oder mache b) den Karottensalat von Micha. Leider war kein Sesam im Haus, also habe ich mich von meinen geliebten Kokosflocken inspirieren lassen. Wem beim Gedanken an Rosinen im Salat der Atem stockt, tja…

MittwochsBox #14: Quinoa-Gemüse-Puffer mit Dip

Zwei Premieren mit einer Klappe: Zum ersten Mal was mit Quinoa {sprich: ‚kinwa} gekocht und damit gleich bei der MittwochsBox mitgemacht. Quinoa, das glutenfreie Pseudogetreide, ist eine super Grundlage für Gemüsepuffer. Auch kalt sind die noch zum Anbeißen. Leider gibt’s kein Foto mit Box – erst denken, dann essen. Klappt bei mir selten.^^

Einfaches Ofengemüse

Ofengemüse – perfekt für Multitasker {Anglizismen pur heute^^}. Gemüsespalten brutzeln mit Zwiebelschnitzen, Knoblauch, Rosmarinzweigen und ordentlich Olivenöl vor sich hin, während man mindestens eine Dreiviertelstunde Zeit für andere Dinge hat. Gut, das Rad erfinde ich damit nicht neu – vielleicht sind aber ein paar Freunde mit chronischem Zeitmangel für die Anregung dankbar.

Gemüse-Pflanzerl mit Kürbis und Feta

Vorhang auf für das Hauptgericht des Kürbis-Dinners: Vegetarische Pflanzerl aus Kürbis, Karotte, Kohlrabi und Kartoffeln. Das K-Team. :) Tatsächlich ist mir diese Alliteration gerade erst beim Schreiben aufgefallen. Dazu gab’s süß-scharfe Chilisauce und einen selbstgemachten Dip aus Ziegenfrischkäse.

Rotes Thai-Curry mit Gemüse

Die Tage werden kühler, der Altweibersommer hat sich verabschiedet. So ein Curry wärmt da ganz wunderbar! Außerdem ist Kokosmilch drin und damit koche ich besonders gern. Mittlerweile nehme ich dafür nur noch Currypaste, nie mehr Currypulver!