Schlagwort-Archive: Muffins

Zuckerfreie Fastenzeit

Schönen Montagabend ihr Lieben! Habt ihr die Zeitumstellung gut hinter euch gebracht? Für die geklaute Stunde hat uns das fantastische Wetter ordentlich entschädigt, finde ich. Und wo könnte man das besser genießen, als draußen in der Natur! Ich war natürlich am Fels unterwegs und da geht ja bekanntlich nix – ihr ahnt es bereits – […]

Brotzeit im Grünen. Obatzda!

…im Zweifelsfall die Braut. Der Herbst ist längst da, trotzdem werde ich euch eine kleine Sommergeschichte unterjubeln. Eine liebe Freundin hat im August geheiratet und wie sich das gehört, musste ein angemessener Junggesellinnenabschied her: Ein Wochenende, acht Frauen, eine Berghütte. Moment, da war doch was?!

Donnerstag ist Brotbacktag – Haferflocken- „Brötchen“ aka Muffins

Zack! Frühstück auf den Tisch! Meine Haferflocken- und Muffinliebe dürfte mittlerweile bekannt sein, kombiniert ergibt das Liebe hoch zwei – in Form putziger Minibrote. Sind im Handumdrehen zusammengerührt und gebacken, einfacher geht’s wirklich nicht. Je nach Belag werden sie zu süßen oder herzhaften Sattmachern. Welch Ambivalenz. Ach ja, Fremdwörter liebe ich auch.

The one and only: Lieblings-Schokomuffin

Simpel, schnell und super schokoladig – der Klassiker unter den Muffins. Hier in meiner absoluten Lieblingsausführung. Genauer gesagt heißt das: Dunkler, herber Kakaoteig umhüllt große Vollmilchstückchen für den süßen Kick. Fertig in 45 min. Ihr braucht nicht mal ein Rührgerät. Na, überzeugt?

Kürbis-Muffins

Schon wieder Muffins! Genau genommen das dritte Mal Kleinkuchenschmaus in zwei Wochen. Zu meiner Verteidigung möchte ich vorbringen: Muffins sind einfach unübertroffen schnell gebacken und schmecken immer. Zum Frühstück, zur Pause, zum Tee und als Nachtisch zum Kürbis-Dinner…

Farbenfrohes Kürbis-Dinner bei Kata

Oh du schöne Kürbiszeit! Doch wieviel Kürbis passt in ein Abendessen? Die liebe Kata und ich haben nachgeforscht: Hokkaido als Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch – und zwar so, dass es uns nicht langweilig wird – geht das überhaupt?! Und ob! In Katas quietschbunter Küche kochten wir uns durch den Freitag Abend, ein perfekter Start ins Länger-Schlafen-Wochenende.

Schoko-Portwein Muffins

Darf ich vorstellen: Ein Schoko-Portwein Traum aus dem Hause Staudenmaier. Nachgebacken, reingebissen und verzückt davongeschwebt beim gestrigen Tatortabend. Rotweinkuchen fand ich schon immer klasse, jetzt das Ganze also in klein und putzig.

Kokos-Joghurt Muffins mit Boskop Apfel

Wie alles begann… Als ich 12 oder 13 war kaufte meine Mutter ein Muffinblech. Nicht ahnend, dass sich die Tochter in den folgenden Jahren quer durch alle irgendwie auffindbaren Rezepte backen würde. Sogar in meiner Abizeitung stand ich teigrührend in der Küche.